Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Regionalliga: Wie geht es weiter? 

Es steht im Raum, dass die Fußball-Bundesliga am zweiten Mai-Wochenende mit Geisterspielen und unter Einhaltung eines besonderen Maßnahmenpakets gegen das Corona-Virus ihren Betrieb wieder aufnimmt. Aber wie sieht es drei Klassen tiefer in der Regionalliga Südwest aus, in der TuS Rot-Weiß Koblenz seit Sommer 2019 mitmischt? Die Verantwortlichen der Regionalliga GbR und die Vereinsspitzen schalten sich in regelmäßigen Abständen zu Videokonferenzen zusammen, um den aktuellen Stand der Dinge zu erörtern und das Meinungsbild innerhalb der Liga einzuholen. Die jüngste Konferenz besaß primär informativen Charakter, eine Lösung beziehungsweise Entscheidung, ob es zu einer Fortsetzung oder doch zu einem Abbruch der Saison kommt, wird für Anfang Mai erwartet. So bleibt zunächst einmal alles wie zuvor: Die Partie wurden „bis auf Weiteres“ abgesetzt. Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest GbR, kündigte an, ein rechtliches Gutachten einzuholen, weil ein eventueller Abbruch ein hohes Haftungsrisiko für die Liga in sich birgt. Das Meinungsbild ist gespalten. Die Stimmen, die Spielzeit zu beenden, und die, die sich für eine Fortsetzung aussprechen, halten sich die Waage. Finanzkräftige Klubs und Aufstiegskandidaten wollen, dass der Ball wieder ins Rollen kommt – im Fall der Fälle auch ohne Zuschauer. Die semiprofessionell oder auf Amateurbasis geführten Vereine sprechen sich gegen Geisterspiele aus. Vieles dreht sich um die Frage, was zu sogenannten „Großveranstaltungen“ zählt, die seitens der Politik deutschlandweit bis Ende August verboten sind. Christian Noll, Sportlicher Leiter von Rot-Weiß Koblenz, schildert seine Auffassung: „Wir sind fest davon überzeugt, dass die Politik und Experten die richtigen Entscheidungen treffen werden.“ Die Koblenzer Spieler halten sich derweil unverändert im Individualtraining fit. Trainer Manuel Moral Fuster hat Trainingspläne erstellt, sodass die Akteure auch ohne Mannschaftstraining das Bestmögliche aus der Situation machen können.
 
Bildtext: Können momentan nur abwarten: Die Spieler von Rot-Weiß Koblenz (von links: Christian Meinert, Dominik Ahlbach, Marko Stojanovic, Thilo Kraemer) wissen noch nicht, ob die Regionalliga-Saison fortgesetzt wird.

Rot-Weiss Koblenz

TuS Rot-Weiss Koblenz Fussball

0261- 32821

info@rwk-fussball.net

Parkstrasse 7 - 56075 Koblenz

© 2017 Vorstadtkult. All Rights Reserved. Designed By ONX
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen