Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gietzen: Bereit für den nächsten Schritt

Die Regionalliga-Mannschaft von Rot-Weiß Koblenz wird in der Saison 2020/21 zu einem ordentlichen Anteil ein Gesicht der Region tragen. „Wir wollen Jungs aus Koblenz und Umgebung, die hier zu Hause sind, eine Chance geben sich weiterzuentwickeln“, sagt Trainer Heiner Backhaus. Nach den Verpflichtungen von German Kurbashyan, Felix Käfferbitz und Alem Koljic kommt nun ein weiterer Lokalmatador hinzu: Leon Gietzen.

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Käfferbitz will den nächsten Schritt gehen

Als Felix Käfferbitz seine ersten Einsätze in der Regionalliga Südwest bestritt, war der Angreifer gerade erst aus der A-Jugend in den Seniorenbereich gewechselt. In elf Begegnungen kam er damals zu Kurzeinsätzen. „Jetzt will ich den nächsten Schritt gehen“, sagt der heute 21-Jährige, der von TuS Koblenz zu Rot-Weiß Koblenz wechselt und sich hier fest vorgenommen hat neu anzugreifen. Der Corona-bedingte Saisonabbruch im Frühjahr und das immer wieder zuschlagende Verletzungspech im Jahr zuvor machten es dem Hillscheider schwer, richtig Fahrt aufzunehmen. „Ich bin bereit für die nächste Herausforderung und freue mich auf meinen neuen Verein“, sagt Käfferbitz.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Laufschuhe und Kultur zum Wochenabschluss

Wege aus Niedersachsen kreuzen Wege aus dem Großraum Berlin, Koblenz-Rückkehrer treffen auf Spieler aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Eine Gemeinsamkeit haben alle Neuzugänge von Rot-Weiß Koblenz: Sie fanden vor wenigen Tagen am Deutschen Eck oder in der näheren Umgebung nicht nur fußballerisch, sondern auch privat ihre neue Heimat. Die ersten besuchens- und sehenswerten Fleckchen der Stadt haben die Neu-Koblenzer bereits kennengelernt, zum Abschluss der ersten gemeinsamen Trainingswoche

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Simons kehrt nach Linz zurück

Manuel Simons kehrt zurück zum VfB Linz in die Bezirksliga Ost. Der junge Angreifer, der Rot-Weiß Koblenz bereits zu einem frühen Zeitpunkt die Zusage für die Oberliga gegeben hatte, als noch nicht absehbar war, dass RWK seinen Startplatz in der Regionalliga behält, kann den hohen Aufwand mit seiner Ausbildung nicht vereinen. Auch Eduardo Landu Mateus hat derweil einen neuen Verein gefunden. Er schließt sich dem FC Gießen an.
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Backhaus bekommt Wunschspieler Fouley

Diese Verpflichtung ist alles andere als der Kauf der berühmten Katze im Sack: Bei Quentin Fouley weiß Heiner Backhaus ganz genau, was er bekommt. Der neue Trainer von Rot-Weiß Koblenz arbeitete bereits beim Nord-Regionalligisten BSV Rehden mit dem Franzosen zusammen und freut sich, nun auch auf dem Oberwerth auf den 26-Jährigen bauen zu können. „Quentin war mein Wunschspieler", sagt Backhaus über Fouley. „Er ist ein Spieler mit viel Offensivdrang, der auch torgefährlich ist. Wir wollen offensiven Fußball spielen. Da passt er mit seinen Qualitäten genau in unser System." Koblenz wird nach dem BSV Rehden, Rot-Weiß Erfurt, Eintracht Braunschweig II und dem FSV Luckenwalde bereits der fünfte Regionalligist sein, bei dem der Mittelfeldspieler unter Vertrag steht.

Rot-Weiss Koblenz

TuS Rot-Weiss Koblenz Fussball

0261- 32821

info@rwk-fussball.net

Parkstrasse 7 - 56075 Koblenz

© 2017 Vorstadtkult. All Rights Reserved. Designed By ONX
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen