Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
„…werde mit Sicherheit nicht die ganze Mannschaft durcheinander bringen.“
 
Nach dem Pokalhalbfinale nun auch das Heimspiel gegen Jägerburg verdient gewonnen, eine turbulente letzte Woche. Konnten nun Mannschaft und Trainerteam etwas Zeit finden zu regenerieren und zu verarbeiten, um so jetzt Fokus wieder auf die letzten anstehenden Oberligaspiele zu richten? „Wir haben diese Woche bewusst das Pensum etwas runtergefahren“, führt  Trainer Çift  aus, “ohne aber ganz in den Thekenmannschaft-Modus zu gehen.“ Die Ausrichtung für die letzten Meisterschaftsspiele in dieser Saison definiert der Trainer so, „unser Ziel ist das Maximum an Punkten.“ Gleichzeitig mahnt Fatih Çift auch an, „wenn man etwas haben möchte, muss man im Gegenzug auch etwas dafür tun. Von allein fällt uns kein Punkt In den Schoß.“

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
A-Jugend unterliegt den Sportfreunden Eisbachtal
 
Leider konnten die Jungs unserer A-Jugend der Oberligamannschaft nicht nacheifern und mussten im Punktspiel der Rheinlandliga, eine bittere Niederlage bei den Spfr. Eisbachtal hinnehmen. Bereits nach fünf Minuten gelang den Eisbachtalern die Führung. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr bei Rot-Weiss nutzten die Eisbachtaler eiskalt aus. Zwar hatten die Mannschaft von Trainer Viktor Klein mehr Ballbesitz, aber außer zwei harmlosen Abschlüssen sprang nichts raus. Ganz anders Eisbachtal, die zielstrebiger agierten und die Mehrzahl an Chancen hatten. So blieb es bei der 1:0 Führung zur Halbzeit.
Auch nach der Halbzeit, war Eisbachtal die bessere Mannschaft und hatte direkt zwei gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Aber so langsam kamen auch die Rot-Weissen besser in die Partie. Von nun an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften mit einer Vielzahl von Torchancen auf beiden Seiten. In der Mitte der zweiten Halbzeit, übernahmen die Jungs von Trainer Klein das Kommando und erspielten sich im Minutentakt hochkarätige Möglichkeiten. Leider blieben diese allesamt ungenutzt. Rot-Weiss setzte nun alles auf eine Karte, um das Spiel doch noch zu drehen, aber die Mannschaft musste in der Nachspielzeit, nach einem Konter das 2:0 hinnehmen, was auch gleichzeitig der Endstand war.
Trainer Viktor Klein analysiert nach dem Spiel, das „der Sieg schon in Ordnung geht, da Eisbachtal denn Tick mehr wollte. Unsere hochkarätigen Chancen in der 2. Halbzeit, hatten wir besser nutzen müssen, so wäre zumindest ein Punkt möglich gewesen. Leider machte sich aus der Ausfall der Leistungsträger Julian Holzem, Martin Weber und Niklas Matthes bemerkbar, da diese Spieler nicht gleichwertig ersetzt werden konnten.“ Kämpferisch fügt Viktor Klein aber hinzu, „am Samstag wartet auf uns das nächste Topspiel gegen TuS Mosella Schweich, auf das sich Mannschaft und Trainer bereits freuen.“

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
TSV Emmelshausen vs. TuS Rot-Weiss Koblenz  0:4
 
Eine solide Leistung unserer C1 führte zu drei verdienten Punkten im Hunsrück. Zu Beginn war unsere Mannschaft noch nicht geordnet und fand nur schwer in den Rhythmus, was der Gegner auszunutzen verstand. So konnte er anfangs doch für die eine oder andere Gefahr vor unserem Tor sorgen. Die leichte Unordnung war nicht zuletzt verursacht durch einen verletzungsbedingten Wechsel im Mittelfeld kurz nach Anpfiff, so dass eine Umstellung der ersten Elf erforderlich war. Jedoch legte sich diese Anfangsnervosität bald. Kapitän Lenart Fey brachte unsere Farben nach einer Ecke per Kopfball mit 0:1 in Front. Das Tor verschaffte der C1 Sicherheit und Ruhe, so dass Giulio Zielinski kurz darauf das 0:2 erzielen konnte. Ein vermeintliches Abseitstor des gleichen Spielers wurde nicht gegeben und so ging es mit diesem Spielstand auch in die Pause.
Die teilweise körperlich starken Hunsrücker gaben nicht auf, konnten jedoch keine richtig gefährliche Situation in unserem Strafraum heraufbeschwören. Dafür erhöhte im Gegenzug Lennart Fey auf 0:3, nachdem er mustergültig mit einem schönen Pass aus dem Mittelfeld versorgt wurde. Damit war das Spiel entschieden. Es bleibt insgesamt kritisch anzumerken, dass der letzte entscheidende Ball in den Reihen der Rot-Weissen oft nicht ankam bzw. zu nachlässig gespielt wurde und somit eine höhere Trefferausbeute nicht gelang. In den Schlussminuten sorgte Luca Schmitt mit seinem Treffer zum 0:4 Endstand.
 
Torschützen: Lennart Fey (2) (Foto), Giulio Zielinski, Luca Schmitt
 
Am nächsten Samstag haben wir um 15:15 Uhr die SG 2000 Mülheim-Kärlich zum Spitzenspiel in der Bezirksliga Mitte zu Gast.
 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Cheftrainer Çift verlängert
 
TuS Rot-Weiss Koblenz und Cheftrainer Fatih Çift haben den auslaufenden Vertrag, um weitere zwei Jahre verlängert. Trainer Çift etablierte die Mannschaft in der Oberliga, belegt in der zweiten Oberligasaison aktuell den 7. Platz und schaffte vor ein paar Tagen den Einzug ins Finale des Rheinland-Pokals.  
 
TuS Rot-Weiss Koblenz ist froh, dass mit Fatih Çift ein sehr engagierter, fachlich hervorragender Trainer für weitere zwei Jahre an den Verein gebunden werden konnte und die tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit noch lange weiter fortgesetzt wird.
 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Verdienter Heimsieg gegen Jägersburg
Nach dem Pokalkrimi, konnte die Mannschaft von Trainer Çift nachlegen und auch das Heimspiel gegen den FSV Jägerburg mühelos und hochverdient mit 3:2 (2:0) gewinnen. Bei besserer Chancenverwertung, wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen. Kapitän Thilo Kraemer köpfte nach einer Ecke von Christian Meinert ungehindert zum 1:0 (9.) ein. Rot-Weiss war von Beginn an die bessere, spielbestimmende Mannschaft. So nutzte Jordi Arndt nach knapp 30 Minuten einen katastrophalen Rückpass der Gäste, um das 2:0 zu erzielen (28.). Luca Beck musste in der ersten Halbzeit nur einmal sein Können zeigen und parierte eine Chance per Fußabwehr. So blieb es bis zur Pause bei einer 2:0 Führung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit, war erneut Luca Beck gefordert und auch diesmal zeigte sich der rot-weiss Torhüter hellwach und verhinderte den Anschlusstreffer. Nach dem Armin Jusufi uneigennützig Max Hannappel freispielte, um kurvte dieser den Gästetorhüter und schob zum 3:0 ein (52.). Was nun folgte war zum Haare raufen. Chancen im Minutentakt durch Jordi Arndt (63.), Hendrik Hillen (72., 74., 89.), Max Hannappel (75., 84.) und Derrick Miles (72.) blieben ungenutzt und so war es die Mannschaft des FSV Jägersburg, die auf 3:2 verkürzte. Doch das änderte nichts mehr am verdienten Heimsieg und nun 44 Punkten für den Vorstadt-Kult. 
 
Nächstes Spiel in der Oberliga ist am Samstag, 21. April, um 16:00 Uhr beim FV Eppelborn.
 
Aufstellung:
Luca Beck – Giuliano Masala, Thilo Kraemer, Dominik Schmidt, Christian Meinert, Marcus Fritsch, Armin Jusufi (80. Sascha Engel), Alexis Weidenbach (72. Marvin Sauerborn), Max Hannappel, Derrick Miles, Jordi Arndt (64. Hendrik Hillen)

Rot-Weiss Koblenz

TuS Rot-Weiss Koblenz Fussball

0261- 32821

info@rwk-fussball.net

Parkstrasse 7 - 56075 Koblenz

© 2017 Vorstadtkult. All Rights Reserved. Designed By ONX
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen