Frauen

 

 
 

Frauenmannschaft Saison 2017 / 18

Frauenmannschaft 2017 18

Hintere Reihe (von links nach rechts):
Trainer Guido O`Donnokoé, Laura Kessel, Anuschka Schäfer-Winkler, Nicole Altmeier, Maren Groß, Pia Schröder, Julia Pöhr, Sarah Späth, Anna Kaiser
 
Vordere Reihe (von links nach rechts): 
Birgit Astor, Steffi Merz, Anne Piroth, Ramona Rössler, Lisa Münnich, Karina Fetzer, Christina Spogis
 
Es fehlen: Ayfer Özüpek, Doreen Gerlach, Eva Theisen, Ines Castor, Johanna Neureuter, Karima Backes, Katharina Ploenes, Kerstin Ellen Czulkowski, Laura Lax, Melanie Jachmann, Monica Noguera, Nadine Knopp, Rebecca Lee, Elena Waller
 
Trainingszeiten:
Montag:       20:00 Uhr Kunstrasen Oberwerth
Mittwoch:     19:30 Uhr Hartplatz TuS Rot-Weiß Koblenz
 
Trainer:
Guido O'Donnokoé
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Frauenmannschaft mit erster Niederlage

Die erste Saisonniederlage am 3. Spieltag, musste die Frauenmannschaft beim Auswärtsspiel in Emmelshausen einstecken. In den durchgehend umkämpften und insgesamt ausgeglichenen 90 Minuten, mussten musste sich die Mannschaft im Stadion am Schulzentrum, dem TSV Emmelshausen mit 0:2 geschlagen geben. Gegen die körperbetont spielenden und zweikampfstarken Gastgeberinnen, konnten die Damen ihre Stärken im Offensivspiel nicht wie in den letzten Begegnungen ausspielen. Der TSV Emmelshausen nutzte im Gegensatz zu den Rot-Weiß Damen, zwei seiner Chancen in der ersten Halbzeit und entschied so das eher chancenarme Spiel für sich. 

Zweiter Sieg im zweiten Ligaspiel

Am Sonntag (10.09.) hatten wir die 9er-Mannschaft der SG Buchholz auf dem Oberwerth zu Gast. Von Beginn an konnten wir den Gegner unter Druck setzen und kamen so früh durch Sarah Späth zur 1:0-Führung. Gute 25 Minuten lang konnten wir im Anschluss diverse Chancen allerdings nicht verwerten und scheiterten mehrfach an der gegnerischen Torfrau und der Latte, bis Sarah Späth und Christina Spogis (2x) innerhalb von neun Minuten auf 4:0 erhöhen konnten. Auch durch das 1:4 nach einer Standardsituation ließ sich unser Team nicht verunsichern und konnte durch Laura Lax kurz vor der Pause nach einer Ecke von Anne Piroth nachlegen.
Die zweite Halbzeit nutzen wir vor allem für einige Positions- und Spielerinnenwechsel, wodurch der Spielfluss ins Stocken geriet und die Buchholzerinnen besser ins Spiel kamen. Erst kurz vor Abpfiff "verunglückte" eine von der Eckfahne geschlagene Flanke zum 6:1-Schlusspunkt im Tor.
 
1:0 Sarah Späth (5.) 2:0 Sarah Späth (29.) 3:0 Christina Spogis (32.) 4:0 Christina Spogis (38.) 5:1 Laura Lax (45.) 6:1 Sarah Späth (89.)

Pokal-Aus in 1. Runde

Nach guter kämpferischer Leistung aber spielerischer Unterlegenheit mussten wir uns heute der FSG Ahrbach / Herschbach / Girkenroth / Salz II in der ersten Runde des Rheinlandpokals mit 2:4 geschlagen geben.
Während wir in der ersten Halbzeit noch zweimal durch Christina Spogis und Maren Groß in Führung gehen konnten (vorbereitet durch zielsichere Steilpässe aus dem Halbfeld durch Sarah Späth und Anne Piroth), mussten wir uns in der zweiten Hälfte fast durchgehend auf das Defensivspiel konzentrieren. Mehrfach scheiterten die Gegnerinnen dabei an unserer souveränen Torfrau Ramona Rössler und an der zweikampfstarken Steffi Merz, bis sie sich kurz vor Schluss durch zwei Tore das Weiterkommen sichern konnten. Geschwächt durch zwei sehr frühe verletzungsbedingte Wechsel konnten wir unsere Stärken im Offensivspiel nach dem Ausgleich heute leider nicht mehr ausspielen.
Herzlichen Glückwunsch an die FSG zu einem verdienten Einzug in die 2. Runde!
 
1:0 Christina Spogis (Vorlage Sarah Späth) 2:1 Maren Groß (Vorlage Anne Piroth)

Heimsieg am 1. Spieltag

Erstes Spiel, erster Dreier! Dank der Tore von Christina Spogis und Maren Groß und einer konzentrierten Abwehrleistung konnten wir den SV 1936 Niederwerth - Frauen mit 5:1 (3:0) besiegen. Von Beginn an konnten wir uns durch gute Kombinationen im Offensivspiel vielversprechende Chancen erarbeiten und erzielten so schon früh die 1:0-Führung. Die Gegnerinnen aus Niederwerth, die im Spielverlauf immer wieder Verletzungspech hatten, gaben den Kampf jedoch nie auf und kamen verdient zum zwischenzeitlichen 1:4-Anschlusstreffer.
 
1:0 Christina Spogis 2:0 Christina Spogis 3:0 Maren Groß 4:0 Maren Groß 5:1 Christina Spogis

 

Julia Pöhr

Julia Phr

Unsere Spielführerin spielt seit der Saison 12/13 bei uns, den Rot-Weißen. Schon immer hat sie sich für das runde Leder interessiert, aber in jungen Jahren nie den Schritt ins fußballerische Vereinsleben machen dürfen. Doch letztlich hat Sie sich im Alter von 20 Jahren dazu entschlossen, den Schritt zu wagen und wir sind jetzt sehr dankbar dafür.

Unsere ehrgeizige Innenverteidigerin ist eine wichtige Stütze in unserem Spiel. Durch ihre Sicherheit und dem Vermögen uns alle immer aufs Neue zu motivieren, ist sie ein wichtiger Bestandteil dieser Mannschaft.
Auch fernab des Platzes haben wir Julia als optimistischen und fröhlichen Menschen kennenlernen dürfen, die in ihrer Freizeit auch gerne dem FC Bayern München zujubelt.
"Als Kind dachte ich…"
...das Leben wäre einfach und ich könnte alles verändern und besser machen.
"Heute weiß ich…"
..., dass es nicht so ist, man sich alles mühselig erarbeiten muss, bis man an seine Ziele kommt, aber es sich lohnt dafür zu kämpfen.
"Vor einem Spiel…"
...bin ich immer noch aufgeregt. Freue mich aber sobald ich auf dem Platz stehe und spielen kann. Außerdem esse ich immer eine Banane.
"Ich spiele Fußball, weil…"
...ich durch meinen Papa und meinen Bruder mit Fußball recht früh konfrontiert wurde und auch damit aufgewachsen bin. Eigentlich war es unumgänglich, dass ich irgendwann selber mit dem Fußballspielen angefangen habe.

 Lisa Münnich

Die 24-jährige ist eins der wenigen Eigengewächse des Vereins. Vor rund 10 Jahren kam Lisa mit ein paar Freundinnen zu uns zum Training und ist seither geblieben. Spielerisch unterstützt sie uns mit Ihrem großen Kampfgeist, einem guten Maß an Aggressivität, aber auch der nötigen Ruhe. 
Persönlich ist die Studentin ein lebensfroher Mensch, die Ihre freie Zeit, neben dem Fußball, gerne mit Ihrer Familie, ihren Freunden oder auch auf Festivals verbringt.
Auch innerhalb der Mannschaft gilt sie als hilfsbereite und humorvolle Person, die für jeden Spaß zu haben ist. Danke, dass du dem Verein und uns schon so lange die Treue hältst.
"Als Kind dachte ich…"
..., dass der menschliche Körper eine Speiseröhre und eine Getränkeröhre hat.
"Heute weiß ich…"
..., dass das nicht stimmt.
"Vor einem Spiel…"
...esse ich immer eine Banane, die soll mir Kraft schenken!
"Ich spiele Fußball, weil…"
...mir der Sport Spaß macht, Körper und Köpfchen gefragt sind und es einfach Spaß macht, im Team zusammen zu spielen, wo sich jeder für jeden reinhängt.

Sarah Späth
Sarah Spt
Dank der Zweitspielrechtgenehmigung spielt Sarah nun schon die 2. Saison in der Schängelstadt. So kickt sie während des Semesters in der Stadt an Rhein und Mosel und bis vor kurzem bei Heimatbesuchen für den TSV Wallhöfen.
Mit 10 Jahren zog der Breitensport sie bereits in seinen Bann und ließ sie bis heute nicht wieder los. Ihre Ballan- und -mitnahmen können sich dabei sehen lassen und Dank ihrer guten Spielübersicht und Zweikampfstärke ist sie im zentralen Mittelfeld genau richtig. Nicht nur auf dem Spielfeld ist Sarah ein Teil dieser Truppe. Wir schätzen Ihren Optimismus und ihre gute Laune und wollen sie nicht mehr missen.
 
"Als Kind dachte ich…"
..., dass ich Sängerin werde.
"Heute weiß ich…"
..., dass mir das Talent dazu fehlt.
"Vor einem Spiel…"
... esse ich eine Banane und freue mich auf die kommenden 90 Minuten.
"Ich spiele Fußball, weil…"
...ich diesen Sport liebe und zudem Teamgeist gefragt ist. Es ist schön, wenn jeder für jeden kämpft.
Astrid Gießler
Astrid Gießler
Im zarten Alter von 4 Jahren begann unsere Astrid bereits die Fußballschuhe zu schnüren. Angetrieben und ermutigt von den Jungs aus Ihrem Dorf (ein Dank an Anton. Josh und Jojo). 
Seit gut 3 Jahren ist sie nun Teil dieser Mannschaft und eigentlich nicht mehr wegzudenken. Sie besticht durch ihren Ehrgeiz, ihre Zielstrebigkeit und ihre Fähigkeit uns und sich selbst immer wieder aufs Vollste zu motivieren und anzutreiben.
Auch Menschlich ist Astrid für uns eine Bereicherung. Durch Ihre lockere, fröhliche und kommunikative Art haben wir sie alle ins Herz geschlossen.
Astrid bestreitet zurzeit leider Ihre letzten Spiele für die Vorstadtmädels. Nach Ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zieht es sie als nächsten Schritt zum Studium. Wir werden Sie vermissen, wünschen Ihr aber auch nur das Beste!

"Als Kind dachte ich…"
...,dass ich genau weiß was ich will und das es nicht leicht wird es zu erreichen
"Heute weiß ich…"
...immer noch was ich will und dass es definitiv noch schwerer wird.
"Vor einem Spiel…"
...ist die Stimmung wichtig, sich gegenseitig hoch zu puschen.
"Ich spiele Fußball, weil…"
...es eine Leidenschaft ist. Egal wie gut oder talentiert man spielt, man hat ein Team und dafür gibt man alles. Jeder auf seinem Level. Das verbindet. Auf dem Platz zählt nur das Match, man bekommt den Kopf frei.


Eva Theisen

Unsere Eva spielt erst seit dieser Saison für die Mannschaft. Dabei ist hervorzuheben, dass dies auch Ihre erste Saison im Fußball allgemein ist. Mit Ihren 24 Jahren hat Sie nun den Schritt gewagt unserem Verein beizutreten. Zuvor galt Ihre ganze Leidenschaft dem Badminton, den Sie leistungsorientiert ausübte. Trotz Ihrem späten Einstiegsalter macht Sie auf dem Platz eine gute Figur und unterstützt uns tatkräftig mit voller Willenskraft und Enthusiasmus.
Auch sonst durften wir Eva als fröhlichen und ehrgeizigen Menschen kennenlernen. Lieblingsspieler der Lehramtstudentin ist laut eigenen Angaben Ihr Mann.
Schön, das Eva den Schritt zu uns gewagt hat.

"Als Kind dachte ich…"
..., dass es mal ganz schön lange dauern wird, bis ich erwachsen bin.
"Heute weiß ich…"
..., dass die Zeit viel zu schnell verfliegt, aber in jedem Erwachsenen noch ein Kind stecken kann.
"Vor einem Spiel…"
...muss ich immer pinkeln.
"Ich spiele Fußball, weil…"
...ich Bock drauf habe.


Janika Sifft
Jannika Sifft

Die 22-jährige geht jetzt bei den Koblenzerinnen in die zweite Saison. Inspiriert von Ballack, Ronaldo und Co., wuchs während der WM 2002 der Wunsch in ihr, es ihnen gleichzutun und das Runde ins Eckige zu kicken. Unsere Allrounderin kann auf allen Positionen aushelfen, fühlt sich in der Offensive jedoch am wohlsten. Ihre Leichtigkeit am Ball hat dabei schon so manchen Gegenspieler alt aussehen lassen. 
Neben dem Fußball, zählen auch Essen und Verreisen zu ihren Hobbies, was bei ihrer Berufswahl auch gar nicht so abwegig ist. Durch ihre leicht tollpatschige Art, haben wir sie alle ins Herz geschlossen und sind froh, einen so fröhlichen und freundlichen Menschen in unseren Reihen zu haben.
 
"Als Kind dachte ich…"
..., dass man mit dem Knopf der Handbremse die Autoreifen aufpumpen kann.
"Heute weiß ich…"
..., dass das nicht funktioniert.
"Vor einem Spiel…"
...muss ich ausschlafen und eine Runde Fahrrad fahren.
"Ich spiele Fußball, weil…"
...ich Spaß daran habe.

 

 

Nächstes Spiel

16. Spieltag Oberliga
Sonntag 29.10.2017 - Anstoß: 15:00 Uhr
Rot-Weiß Koblenz - FC Karbach
Rot Weiss Logo                       Karbach

 
10. Spieltag Kreisliga A - Koblenz
Sonntag 29.10.2017 - Anstoß: 11:00 Uhr
Rot-Weiß Koblenz II - SV Weitersburg
Rot Weiss Logo                       Weitersburg 

Mit freundlicher Unterstüzung

 

creditreform

 

Globus

 

koblenzer

 

evm 

RW Koblenz Fussball - Parkstrasse 7 - 56075 Koblenz - Tel: 0261- 32821 - RWK-Fussball@gmx.de