B1 ist Rheinland-Meister und Baubacar Barry wird Torschützenkönig

Durch den 2:1 Auswärtserfolg in Betzdorf sicherte sich die B1-Mannschaft den Meistertitel in der Rheinlandliga. Gleichzeitig wurde Baubacar Barry mit 28 Treffern Torschützenkönig. Die Jungs von Viktor Klein begannen das Spiel zu Beginn etwas angespannt und nervös. Zwar hatte die Mannschaft viel Ballbesitz und Spielanteile, aber gute Torgelegenheiten sprangen nicht dabei heraus. Die Betzdorfer standen tief in der eigenen Hälfte und lauerten durch ihr schnelles Umschalten auf Konter. Einen davon nutzten sie dann auch durch Mikail Koyun zur 1:0 Führung (15.). Doch die Jungs von Rot-Weiß blieben ruhig und erhöhten den Druck. Auch die Aktionen wurden zielstrebiger in Richtung Betzdorfer Tor. Als Silas Preis per Traumpass Martin Weber freispielte, köpfte dieser zum 1:1 Ausgleich ein (28.). Befreit von diesem Ausgleichstreffer, folgte nur knapp fünf Minuten später die Führung. Nach einer Ecke schoss Toptorjäger Baubacar Barry seinen 28. Saisontreffern zum 2:1 ein. Das Spiel war gedreht.
Nach der Pause kontrollierte Rot-Weiß das Spielgeschehen, aber außer einem Lattenschuss von Atakan Bahceci sprang nicht mehr heraus. Die Jungs von Trainer Viktor Klein hielten Betzdorf weit vom eigenen Tor weg und brachten so die Führung über die Zeit. Nach dem Abpfiff brachen alle Dämme und die Jungs konnten Meistertitel feiern.
 
Glücklich und zufrieden zog Trainer Klein das Saison-Resümee: "Nach einer sensationellen Saison mit dem Rheinland-Meister-Titel, dem Erreichen des Halbfinales im Rheinland-Pokal und dem Gewinn der Vize-Meisterschaft bei der Hallen-Kreismeisterschaft, hat meine Mannschaft einfach eine grandiose Saison gespielt und ich bin wahnsinnig stolz auf die Mannschaft."
 
B1 Meister  B1 Rheinlandmeister
 
B1 Torjäger 

B1-Junioren verpassen Finale

Die B1-Junioren von Rot-Weiß unterliegen im Halbfinale des Rheinlandpokals dem Regionalligisten TuS Koblenz mit 0:3 und scheiden leider aber mit erhobenem Haupt aus. Vor einer beeindruckenden Kulisse, ging der haushohe Favorit TuS Koblenz in der dritten Minute nach einer Ecke in Führung. Linus Schulte-Wissermann erzielte per Kopf das 0:1. Unsere Jungs agierten anfangs sehr nervös. Bereits zehn Minuten später erhöhte TuS Koblenz durch Dzeilan Pepic auf 2:0. Die Jungs von Viktor Klein steckten trotz des Rückstandes nicht auf. Als Baubacar Barry die Abwehr von TuS Koblenz ausspielte und alleine auf den Tormann zulief, wurde er kurz vor seinem Torabschluss gefoult. Eine ganz klare Notbremse sahen alle Beteiligten, doch nur Schiedsrichter sah dies zur Verwunderung aller anders, zeigte für das Foul "nur" die gelbe Karte und entschied auf Foulelfmeter. Der gefoulte Baubacar Barry trat selbst an und doch sein Schuss ging an die Unterkante der Latte und sprang vor der Linie auf.
 
In der zweiten Halbzeit konnten die Rot-Weißen Jungs das Spiel offener gestalten und spielten einen guten Fußball. Als aber erneut Dzeilan Papic für TuS Koblenz das 3:0 erzielt (60.), war das Spiel entschieden. Die Jungs von Trainer Viktor Klein steckten trotzdem nicht auf und kämpften weiter bis zum Schluss, aber am Ende blieb es beim verdienten 3:0 Erfolg für TuS Koblenz.
 
Trainer Klein war trotzdem stolz nach dem Spiel, "die Jungs haben heute ein klasse Spiel gemacht, was mich sehr stolz macht. Es ärgert mich nur die krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters, denn mit einem Mann mehr hätte es vermutlich ein anderes Spiel werden können. Aber TuS Koblenz hat heute verdient gewonnen. Wir versuchen jetzt am Samstag unser großes Ziel zu erreichen und wollen Meister in der Rheinlandliga werden."
 
Tolle Leistung Jungs. Schade, dass es nicht mit dem Finaleinzug geklappt hat. Alle Rot-Weißen drücken Euch die Daumen, dass ihr am Samstag die Meisterschaft feiern könnt. 

B1 ist weiter Tabellenführer

In einem sehr intensiven und spannenden Spitzenspiel, trennten sich Rot-Weiß Koblenz und TuS Mosella Schweich mit 0:0 Unterschieden. Der Mannschaft von Trainer Viktor Klein hat man angesehen, was für ein Druck auf ihnen lastet. Mosella Schweich dagegen spielte befreiter auf und übernahmen das Kommando im Spiel. Nennenswerte offensiv Aktionen waren nur von den Gästen zusehen. Torhüter Jonathan Altmeier avancierte dabei zum überragenden Spieler für Rot-Weiß, der hochkarätige Chancen der Gäste vereitelte und so das 0:0 zur Pause sicherte. Nach der Pause kamen die Rot-Weißen besser ins Spiel und hatte ihrerseits eine Riesenchance durch Deniz Bürü.
Nach einer guten Vorarbeit von Baubacar Barry, kam er frei zum Schuss, der aber noch abgefälscht wurde und ganz knapp am Tor vorbeiging. Dann stand Jonathan Altmeier wieder im Blickpunkt, als er mit zwei sensationellen Paraden die Führung der Gäste vereitelte. Gegen Ende warf Mosella Schweich noch mal alles nach vorne und so ergab sich Platz zum Kontern, erst scheiterte Baubacar Barry mit einem satten Schuss aus 25 Meter Schuss am Tormann der Gäste und kurze Zeit später hätte Med Borak einen viel versprechenden Konter besser zu Ende spielen müssen. Mit viel Einsatz und Herz brachten die Jungs von Viktor Klein das 0:0 Unentschieden über die Zeit.
Trainer Klein zeigte sich nach dem Spiel zufrieden, "ich bin so was von stolz auf meine Mannschaft, die mit einem enormen Druck und einem sehr starkem Gegner standgehalten hat und wahnsinnig gekämpft hat. Wir versuchen am Samstag in Betzdorf die Meisterschaft klar zu machen. Vorher aber freuen uns erst mal auf Dienstag (23.05.) und das nächste Highlight im Rheinlandpokal-Halbfinale gegen TuS Koblenz (Anstoß: 19:30)." 

B1 macht die Hausaufgaben vor dem Highlight-Spiel

 
Mit 5:0 bei der JSG Atzelgift gewinnt die Mannschaft von Trainer Viktor Klein und freut sich nun auf das Highlight-Spiel am kommenden Wochenende gegen TuS Mosella-Schweich. Von der ersten Minute war zu erkennen, dass nur eine Mannschaft das Spiel gewinnen wird. Bereits nach fünf Minuten fiel die Führung für die Jungs von Trainer Klein. Nach einer Ecke von Atakan Bahceci, köpfte Silas Preis freistehend zur 1:0 Führung für Rot-Weiß ein. Danach drückte Rot-Weiß mit schnellem Kombinationsspiel den Gegner in die Defensive und bestimmte nach Belieben das Spiel.
Nach einem Fehlpass schaltet der Torjäger Baubacar Barry am schnellsten und schoss aus 25 Meter direkt aufs Tor und traf somit zur 2:0 Führung (24.). Nur eine Minute später, erhöhte Davut Döksöz auf 3:0, als er nach einem schönen Zuspiel von Martin Weber, seinen Gegenspieler ausspielte und überlegt in die Ecke einschob. Wiederum war es Davut Döksöz, der noch vor der Halbzeit die Führung ausbaute. Nach einem langen Pass von Paul Berlin auf Liridon Gashi, der mit einer perfekten Ballannahme glänzte und weiter auf Davut Döksöz passte, konnte dieser eiskalt in den Winkel zur  4:0 Halbzeitführung für Rot-Weiß einnetzen.
 
Nach der Pause das gleiche Bild, weiterhin spielte Rot-Weiß seine erdrückende Überlegenheit aus, einzig an der Verwertung der Torchancen haperte es etwas. Nach einer Flanke von Atakan Bahceci stand Liridon Gashi im Strafraum völlig frei und netzte zum 5:0 Endstand ein (55.). Atzelgift beschränkte sich nur noch darauf, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel und Rot-Weiß nahm etwas den Fuß vom Gas, ohne etwas von der Überlegenheit einzubüßen. So blieb es am Ende beim völlig verdienten 5:0 Erfolg für die Mannschaft von Trainer Viktor Klein. Dieser zeigte sich mehr als zufrieden nach dem Spiel, „das war schon beeindruckend, wie die Jungs heute gespielt haben. Aber jetzt freuen wir uns auf den kommenden Samstag und das Spiel gegen TuS Mosella-Schweich.“

B1 gewinnt gegen SG 99 Andernach und verteidigt die Tabellenführung.

Mit 2:0 gewinnen die Jungs von Trainer Viktor Klein das Heimspiel gegen Andernach.
In der ersten Hälfte spielte sich überwiegend das Geschehen zwischen den Strafräumen ab. Andernach war zwar die spielbestimmende Mannschaft, aber unsere B1 Jungs standen in der Defensive sicher und ließen bis auf zwei Abschlüsse nicht viel zu. Aber auch unsere Mannschaft hatte einige Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Silas Preis nach einem direkten Freistoß, den der Andernacher Keepern aber toll parierte. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.
Zweite Halbzeit kamen unsere Jungs dann besser ins Spiel. Eine knappe Viertelstunde nach der Pause viel die Führung für Rot-Weiss. Nach einem Abschlag von Jonathan Altmeier, der bei Baubacar Barry ankam, der dann eine schönen Flankenball auf Med Borak (Foto) spielte und dieser mit einem satten Schuss zur Führung traf (53.). In der Phase nach der Führung zeigten die Rot-Weiss-Jungs ihre ganze Klasse. Nach einer Balleroberung von Kapitän Deniz Bürü, passte dieser direkt auf Davut Döksöz, der den Andernacher Verteidiger ausspielte und am Torwart vorbei zur 2:0 Führung einschoss (60.) Andernach spielte weiter mutig nach vorne, aber die Defensive der Rot-Weißen stand sehr gut. Kunz vor Schluss hatten die Jungs von Viktor Klein nochmal etwas Glück, als der Schiedsrichter ein Tor von Andernach wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannte. Auch noch eine Minute vor Schluss, parierte der wieder der überragende Torhüter Jonathan Altmeier, eine eins-eins Situation mit einer starken Parade.
So blieb es am Ende beim 2:0 Erfolg und der erfolgreichen Verteidigung der Tabellenführung. 

B1 besiegt den Regionalligisten JFV Rhein/Hunsrück und steht im Halbfinale des Rheinland-Pokals

Der Favorit JFV Rhein/Hunsrück legte von der ersten Minute ein sehr hohes Tempo vor und hatte bereits nach drei Minuten zwei sehr gute Torchancen, doch einmal verhinderte Jonathan Altmeier mit einem sensationellen Reflex bzw. der Pfosten die Führung der Gäste. Doch in der 9. Spielminute, nach einer schnellen Ecke, gingen die Jungs von der JFV Rhein/Hunsrück mit 1:0 in Führung.
 
Aber so langsam kämpften sich die Rot-Weißen in das Spiel. Eine knappe Viertelstunde war gespielt, als Davut Döksöz im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Denn fälligen Elfmeter verwandelten Baubacar Barry souveränen zum 1:1 (14.). Von nun an bestimmten die Jungs von Rot-Weiß das Spiel und erspielte sich einige gute Chancen heraus. Nach einer schönen Flanke von Liridon Gashi köpfte Martin Weber (Foto) zur 2:1 Führung ein (28.). Die Mannschaft von Trainer Viktor Klein zog sich nach der Führung etwas zurück und JFV Rhein/Hunsrück versuchte mit langen Bällen die Abwehr von Rot-Weiß zu überwinden. Aber die Jungs in der Abwehr standen sehr sicher und leiteten mit schnellen Kombinationen weitere gute Torchancen ein, die aber nicht genutzt werden konnten. So ging es mit einer verdienten 2:1 Führung in die Pause.
 
Kaum war das Spiel in der zweiten Halbzeit angepfiffen, schon köpfte Paul Berlin nach einer Ecke von Haroon Qureshi zur 3:1 Führung ein (41.). Rot-Weiß blieb weiter das spielbestimmende Team und kombinierte sich durch dir Reihen der Hunsrücker. Davut Döksöz (56./62.) hatte noch zweimal die Möglichkeit die Führung auszubauen, aber scheiterte erst am Pfosten und dann am Torhüter der Gäste.
Die Gäste hatte nichts mehr entgegen zu setzen und so zogen die Jungs von Rot-Weiß souverän ins Halbfinale ein.
 
Ein stolzer Trainer Viktor Klein sagte nach dem Spiel: "Was die Jungs heute gezeigt haben, war ganz große Klasse. Als Rheinlandligist einen Regionalliga-Mannschaft so zu dominieren, davor ziehe ich den Hut und bin richtig stolz auf die Mannschaft."
 
Im Halbfinale wartet jetzt TuS Koblenz auf unsere Jungs. Die TuS Koblenz setzte sich mit 4:0 bei JSG Erpel durch.
 
 Martin Weber

 

 


B1 erobert die Tabellenführung

Durch den glücklichen Sieg bei JFV Rhein/Hunsrück II, ist unser B1-Jugend neuer Tabellenführer der Rheinlandliga. Von Anfang an übernahmen die Gastgeber das Kommando und dominierten die Partie, nur durch die schlechte Chancenverwertung, blieben die Jungs von Trainer Viktor Klein im Spiel und hielten das 0:0. Da aus dem Spiel schon nichts klappte, müsste eben eine Standartsituation Abhilfe schaffen. Nach einer Ecke von Raphael Kalimeris, köpfte Luka Sedarusic (Foto) zur schmeichelhaften 1:0 Pausenführung für Rot-Weiß ein. Auch nach der Halbzeit das gleiche Bild, JFV Rhein/Hunsrück war klar das besser Team und hatte weiter hin sehr gute Chancen zum Ausgleich,  aber entweder schossen sie  am Tor vorbei oder der starke Rot-Weiß Tormann Jonathan Altmeier verhinderte einen möglichen Gegentreffer.
 
So zog Trainer Klein auch das Resümee: „wir haben zwar nicht gut gespielt, aber wenigsten die Punkte eingefahren und das ist nun mal, was im Fußball zählt. Jetzt freuen wir uns auf Dienstag und auf die Regionalliga-Mannschaft der JFV Rhein/Hunsrück im Rheinland-Pokal (Anstoß 19:30 Uhr auf dem Oberwerth).“

 Luka Serdarusic


B1 siegt mit 5:1 gegen Spfr. Eisbachtal II

Einen turbulenten Start erwischten die Rot-Weißen von Trainer Viktor Klein und gingen durch den Torjäger Baubacar Barry mit 1:0 in Führung (2.) Anstatt mit der frühen Führung das Spiel zu kontrollieren, kämpfte sich Eisbachtal ins Spiel rein und hatte einige Chancen zum Ausgleich. So dauerte es aber bis zur 28 Minute, ehe Eisbachtal doch zum Ausgleich kam.
Nach einem tollen Pass von Baubacar Barry, der Davut Döksöz (Foto) freispielte, konnte dieser in 1:1 Situation mit dem Tormann die Nerven behalten und in die Tor-Ecke zur 2:1 Pausenführung (40.) einschieben.
Nach der Pause hatte unser B1-Rot-Weißen weiter Mühe mit dem Gegner. Erst nach einem Doppelschlag von Davut Döksöz (52./53.) zerbrach die Moral von Eisbachtal. Auch diese beiden Treffer bereitete Baubacar Barry mustergültig vor. Ab da an spielte nur noch eine Mannschaft und die trug das rot-weiße Trikot. Doch die B1-Jungs ließen einige gute Möglichkeiten liegen. Den Schlusspunkt setzte Raphael Kalimeris zum 5:1 (68.) nach einem schönen Pass von Paul Berlin.
Trainer Klein resümierte nachdem Spiel: "Wir haben uns heute richtig schwer getan, aber am Ende verdient gewonnen und unsere Hausaufgaben erledigt."
Davut Döksöz 

B1 verliert mit 6:2 bei Eintracht Trier II

Ohne 5 Leistungsträger fanden die Rot-Weissen zu keinem Zeitpunkt in die Partie. Trier bestimmte nach belieben das Spiel und führte bereits nach 20 Minuten mit 3:0. Trier lies es mit der sicheren Führung etwas ruhiger angehen, bestimmte aber weiterhin das Geschehen. Mit 3:0 ging es auch in die Halbzeit. Auch nach der Halbzeit dominierte Trier weiter das Spiel und es dauerte keine fünf Minuten und Trier erzielte das 4:0.
Erst danach kamen die Jungs von Viktor Klein etwas besser ins Spiel und erzielten den 4:1 Anschlusstreffer durch Liridon Gashi (51.). Dann erhöhte Trier wieder den Druck und erhöhte auf 6:1. Mit dem Schlusspfiff betrieb Sedat Öztürk nur noch Ergebniskosmetik und erzielte den 6:2 Endstand.
 

B1 gewinnt souverän mit 5:0 gegen VfL Oberbieber

Die Zuschauer sahen über die gesamte Spielzeit eine einseitige Partie. Die Jungs der B1 von Rot-Weiß ließen hochkarätige Chancen aus und so dauerte es bis zur 27. Minute, Davut Döksöz (Foto) die hochverdiente Führung erzielte. Nach einem schönen Pass von Silas Preis, spielte Davut Döksöz zwei Spieler von Oberbieber aus und schob zur Führung ein. Nach einer Ecke von Haroon Qureshi ließ dann Luka Sedarusic das 2:0 (39.) folgen, was gleichzeitig der Pausenstand war. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis zur Halbzeit auch höher ausfallen können.
Auch in der 2. Halbzeit spielten unsere Jungs weiterhin überlegen. Nach einem Zusammenspiel zwischen Raphael Kalimeris und Baubacar Barry, die mit einem Doppelpass die gesamte Abwehr ausspielten, erzielte Raphael Kalimeris die 3:0 Führung. Nach einem schönen Pass von Atakan Bahceci, der Raphael Kalimeris wunderbar freispielte, legte dieser nun für Baubacar Barry auf, so dass der Torjäger nur zum 4:0 (65.) einschieben musste. Denn Schlusspunkt erzielte erneut Baubacar Barry mit seinem 25. Saisontreffer, als er eine Vorlage von Haroon Qureshi am Gästetorwart zum 5:0 vorbeischob.
Trainer Viktor Klein war zufrieden nach dem Spiel, "mit einer besseren Chancenverwertung wäre ein noch höherer Sieg rausgesprungen, aber das war ein super Fußball, den meine Jungs heute geboten haben."
 
 
Nächstes Spiel ist dann am Samstag 08.04.2017 um 17:00 Uhr bei SV Eintracht Trier II.
 
Davut Döksöz 

B1 nach Elfmeterschießen im Viertelfinale

Nach einem spannenden Elfmeter gegen den Regionalligisten SG 2000 Mülheim/Kärlich steht die Mannschaft von Trainer Viktor Klein im Viertelfinale des Rheinland-Pokals. Von Beginn an sehen die fast 200 Zuschauer eine sehr umkämpftes Spiel, beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Zentimeter und um jeden Ball. Ein Klassenunterschied war überhaupt nicht zu sehen. Trotz der wenigen Torchancen blieb das Spiel aber jederzeit spannend. In der 2. Halbzeit änderte sich etwas das Geschehen, Rot-Weiß übernahm das Kommando und bestimmte das Spiel. Liridon Gashi, Davut Döksöz und Baubacar Barry hatten gute Tormöglichkeiten, um das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden, aber es blieb beim 0:0 Unentschieden. So musste das Elfmeterschießen entscheiden und da avancierte Jonathan Altmeier (Foto) mit zwei gehalten Elfmetern zum Mann des Tages. Für Rot-Weiß trafen Silas Preis, Baubacar Barry, Luka Sedarusic, bevor Raphael Kalimeris den entscheidenden Elfmeter zum viel umjubelten 4:2 Sieg versenkte. Viktor Klein sagte nach dem Spiel, "ich bin sowas von stolz auf meine Mannschaft, alle meine Spieler haben heute ein großes Spiel abgeliefert und sind am Ende auch verdient in die nächste Runde eingezogen."
 
Super tolle Leistung Jungs, Glückwünsche zum Einzug ins Viertelfinale.

Video zum Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=PqKQLl00nnM 


B1 gewinnt 6:1 gegen Trier-Tarforst 

Zu Beginn des Spiels, taten sich die Jungs von Trainer Viktor Klein schwer ins Spiel reinzukommen, gegen einen Gegner, der um den Klassenerhalt kämpft und sehr oft auch mit unfairen Mitteln agierte. Nach einer Ecke von Raphael Kalimeris köpfte Martin Weber dann aber zur 1:0 Führung ein (7.). Nach einem schönen Pass von Atakak Bahceci auf Davut Döksöz, konnte dieser allein auf den Gästetorhüter zu laufen und so den Ball zur 2:0 Führung einnetzen (23.). Kurz vor der Halbzeit wurde Ivan Serdarusic so schwer gefoult, dass er mit Bänderriss ins Krankenhaus musste. Leider wurde dieses schwere Foul nur mit einer gelben Karte bestraft.
Der eingewechselte Liridon Gashi (Foto), der vorher schon bei der B2 zum Einsatz kam und auch dort ein Tor erzielte, traf auch bei der B1 mit einem satten Schuss aus 20 Meter ins Tor zum 3:0 (48.).
Nun war der Wille der Gäste gebrochen, die nun nur mit Unsportlichkeiten auf sich aufmerksam machten. Der Höhepunkt folgte, nach einem üblen Tritt ohne das der Ball in der Nähe, wurde der Gästespieler der roten Karte bestraft. Eine längst überfällige Reaktion des Schiedsrichters, auf die Unsportlichkeiten der Gäste auch zu reagieren.
Nun lief das Spiel nur in eine Richtung, auf das Tor der Gäste aus Trier-Tarforst. Raphael Kalimeris baute in der 71. Minute die Führung auf 4:0 aus. Silas Preis traf kurze Zeit später zum 5:0 (76.). In Unterzahl kamen die Gäste zum Ehrentreffer (78.). Mit einem tollen Freistoß aus ca. 30 Meter, erzielte Silas Preis seinem zweiten Treffer  und somit den Endstand zum 6:1 (80.).
 
Nach der schweren Verletzung von Ivan Sedarusic, konnte sich Trainer Viktor Klein leider nicht so richtig über diesen Sieg freuen. „So wie Trier-Tarforst gespielt hat, bin echt froh, dass sich nicht noch mehr Spieler verletzt haben“, sagte Viktor Klein nach dem Spiel.
 
Gute Besserung an Ivan Serdarusic.
 
Am Dienstag 28.03.2017 spielt die B1 im Achtelfinale des Rheinlandpokals gegen den Regionalligisten SG 2000 Mülheim/Kärlich. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Oberwerth.
Über zahlreiche Unterstützung würden sich Mannschaft und Trainer sehr freuen.

Liridon Gashi 


B1 gewinnt mit 5:0 bei JSG Mehring

Bei schlechtem Wetter und ohne den verletzen Torjäger Boubacar Barry, begann die Mannschaft von Rot-Weiß direkt druckvoll und hatte bereits nach vier Minuten eine Großchance. Davut Döksöz setzte in einer eins gegen eins Situation durch und lief auf den Torwart zu, scheiterte letztendlich an diesem. So dauert es bis zur 23. Minute, als nach einer Ecke von Haroon Qureshi, Luka Sedarusic zum Kopfball hochstieg und zur 1:0 Führung einnickte. Mit einem Doppelpack von Raphael Kalimeris (Foto) (28./40.), konnten die Jungs von Trainer Viktor Klein mit einer beruhigenden 3:0 Führung in die Pause gehen.
Auch nach der Halbzeit dominierte weiterhin die Rot-Weiße Mannschaft das Spielgeschehen, ging aber dabei allzu fahrlässig mit den Torchancen um. Der 4. Treffer fiel dann aber doch, als Liridon Gashi nach einem schönen Pass von Deniz Bürü, alleine auf den Torwart zu lief und mit einem satten Schuss in den Torwinkel einnetzte (60.).
Den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie erzielte der Mann des Tages Raphael Kalimeris mit seinem dritten Treffer (65.) zum 5:0 Endstand. Die Jungs ließen noch einige gute Chancen liegen und so blieb es am Ende beim hochverdienten 5:0 Auswärtssieg für Rot-Weiß.
 
Am nächsten Samstag 25.03.2017 um 17:15 Uhr steht dann das Heimspiel gegen FSV Trier-Tarforst an.

 


B1 kommt über ein 3:3 nicht hinaus

Engagiert begannen die Rot-Weißen das Heimspiel gegen TuS Mayen und dominierten von Beginn an ganz klar das Geschehen. Nach einer Ecke von Haroon Qureschi köpfte Baubacar Barry zur 1:0 Führung ein (6.). Mit der Führung im Rücken ging es weiter nur in eine Richtung, auf das Tor des TuS Mayen. Nach einem Schuss von Silas Preis (Foto) aus gut 30 Meter, wird der Ball noch entscheidend abgefälscht und schlug über den Mayener Torhüter zur 2:0 Führung im Tor ein (26.).
Das war gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Rot Weiß dominiert das Spielgeschehen. Doch aus heiterem Himmel nutzten die Gäste vom TuS Mayen, die sich bietenden Möglichkeit und verkürzten eiskalt zum 2:1 (57.). Doch die Jungs von Trainer Viktor Klein ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und machten weiter Druck.
 
Nach einem klaren Foul an Baubacar Barry, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und der gefoulte Barry verwandelte den Elfmeter souverän selber zum 3:1 (59.) Mit dem sicheren zwei Tore Vorsprung wurden unsere Jungs dann etwas nachlässiger. Dies nutzte der TuS Mayen mit einem Doppelschlag zum Ausgleich (74./75.) direkt aus. Jetzt warfen die Jungs nochmal alles nach vorne und hatten noch zahlreiche sehr gute Torchancen zur Führung, aber entweder standen Latte und Pfosten im Weg oder der Mayener Torhüter. So blieb es am Ende bei 3:3 Unterschieden.
Durch das Unentschieden beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer nun 6 Punkte.
 
Weiter geht’s am Samstag 18.03. um 15:30 mit dem Auswärtsspiel bei der JSG Mehring.

 


Im Gipfeltreffen unterliegt die B1 bei Mosella Schweich mit 2:3

Beim Tabellenführer aus Schweich trat unsere B1 zum Spitzenspiel an und unterlag mit 3:2. Die Jungs fanden an diesem Tag leider zu keinem Zeitpunkt der Partie zu ihrem Spiel. Schweich dominierte von Anfang an, ohne sich dabei kaum zwingende Torchancen zu erspielen. Außer nach einem langen Einwurf und einer Kopfballverlängerung kam ein Schweicher Spieler frei zum Abschluss und traf den Pfosten. Nach einem direkt verwandelten Freistoß, ging Schweich mit dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war einen ein völlig unnötiges Foul unserer Jungs.
 
Nach der Halbzeitpause wollte die Jungs das Spiel drehen, doch noch nicht eine Minute war gespielt und Schweich erzielte den 2. Treffer und führte somit mit 2:0. Somit waren alle Vorsätze für die zweite Halbzeit verpufft. Schweich überließ mit der Führung im Rücken nun unseren Jungs das Spiel und lauerte nur auf Konter. Eine dieser Konter war dann auch erfolgreich und führte in der 69. Minute zum 3:0. Als der Schiedsrichter die drei Minuten Nachspielzeit angezeigte, erzielte unser Torjäger Boubacar Barry per Freistoß den 3:1 Anschlusstreffer. Als nach einer weiteren Minunte erneut Boubacar Barry sogar das 3:2 schoss, kam plötzlich noch einmal Spannung auf. Doch Schweich rettet den hochverdienten Sieg über die Zeit.
 
Ernüchtert stellte Trainer Viktor Klein nach dem Spiel fest, "wir haben auch keine Punkte verdient gehabt heute und nach dieser Leistung, doch wer weiß was passiert wäre, wenn das Spiel auch noch eine Minute länger gedauert hätte?! Nun hat Schweich nach diesem Sieg in der Tabelle einen vier Punkte Vorsprung."  
 
 
Nächsten Samstag (11.03.) um 17:00 Uhr ist dann der TuS Mayen zu Gast auf dem Oberwerth. 

B-Jugend im Box-Gym 

Der Trainerstab um Viktor Klein und Kemal Sarsilmaz war sehr zufrieden mit der Leidenschaft und Bereitschaft aller Spieler, die steht's das Maximum aus sich herausholten. Auf diesem Wege auch ein Dankeschön an Yildiray Uzun, Turgay Uzun und Michael Schölhammer für die Kooperation und Bemühungen rund um das Team, um alle Spieler "kampfbereit" auf die Rückrunde vorzubereiten.
 
Turgay Uzun vom Gym: "ein riesen Lob für die B-Jugend von TuS Rot-Weiß Koblenz, die bei mir ein Kraftausdauertraining absolviert haben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Jungs zu trainieren, weil jeder Einzelne sein Bestes gab von der ersten bis zur letzten Minute. Die Jungs gingen an ihre Grenzen und haben eine super Ausdauer. Ich hoffe es hat allen gefallen und wir sehen uns nochmal beim Training. Ich wünsche dem Team viel Erfolg in der Rückrunde der Rheinland-Liga."
 
 
B bei FFC56 

B1 und B2 dominieren die Futsal-Kreismeisterschaft

Toller Erfolg unserer B-Jugend Mannschaften. Beide Mannschaften qualifizierten sich letzte Woche für die Endrunde und dominierten nun das Finale. Die B1 gewinnt die Futsal-Kreismeisterschaft und die B2 belegt einen starken 2. Platz. Beide Teams qualifizierten sich damit für die Rheinland-Meisterschaften, die am 12.02. in Mayen stattfinden.
 
Sehr stark ersatzgeschwächt gingen beide Mannschaften in das Turnier. Während die B2 wenigstens einen Ergänzungsspieler hatte, musste die B1 gar ohne auskommen. Luka Sedarusic musste sogar als Feldspieler das Tor hüten. Beide Mannschaften taten sich schwer, um in das Turnier zu kommen. Nach dem Unentschieden im direkten Vergleich zum Auftakt, einer Niederlage der B2 und einem weiteren Unterschieden der B1, sah alles nach einem scheitern aus. Doch beide Mannschaften siegten anschließend drei Mal in Folge und schafften doch noch, sich als Kreismeister und -vizemeister zu qualifizieren.
 
Eine sehr starke Leistung beider Mannschaften und die Trainer Viktor Klein und Kemal Sersilmaz waren dementsprechend sehr stolz auf die Jungs.

B1 Futsal 2017  


Rot-Weiß im Achtelfinale

Die B1-Jugend zieht nach einem 1:0 Sieg gegen den Rheinlandliga-Konkurrenten JFV Rhein/Hunsrück II, in das Achtelfinale des Rheinland-Pokals ein. Beim starkem Nebel und schlechter Sicht entwickelte sich von Beginn an ein echter Pokal-Fight. Die Mannschaft aus dem Rhein/Hunsrück war über die gesamte Spielzeit, eigentlich die bessere Mannschaft. Spielten sich drei sehr gute Chancen heraus, doch konnte diese nicht nutzen. So kam es wie im Fußball so häufig passiert. Nach einem Foul an Raphael Kalimeris knapp 18 Meter vor Tor, trat Atakan Bahceci (Foto) zum fälligen Freistoß an und verwandelte diesen zur 1:0 Führung für Rot-Weiß (36.). So bleib es bis zur Pause bei der schmeichelhaften Führung.
In der 2. Halbzeit versuchte die Mannschaft der JFV Rhein/Hunsrück den Ausgleich zu erzielen, war spielbestimmend ohne sich allerdings nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Die Jungs von Trainer Viktor Klein hielten mit großem Kampf dagegen und konnten so den Sieg über die Zeit bringen. Das war das letzte Spiel in diesem Jahr und die Jungs haben nach einer überragenden Saison mit 14 Pflichtspiel-Siegen in Folge, die Pause rechtlich verdient. Trainer Viktor Klein zeigt sich sehr zufrieden: "Das Trainerteam Kemal Sarsilmaz und Viktor Klein sind so was von Stolz auf die Mannschaft, die eine überragende Hinrunde gespielt und dabei tolle Spiele gezeigt hat."
Atakan Bahceci 

 


Derbysieger, Derbysieger...

B1 gewinnt gegen TuS Koblenz in einem umkämpften Spiel. Es entwickelte sich von Beginn ein Spiel mit einem hohem Tempo beider Mannschaften.
Doch das Geschehen spielte sich nur zwischen den beiden Strafräumen ab.
So dauerte es bis zur 20. Minute, ehe die erste Torchance raussprang und die hatte TuS Koblenz. Nach einer Ecke kam ein TuS Akteur frei zum Schuss, doch Rot-Weiß Torhüter Jonathan Altmeier (Foto) konnte mit einem Reflex den Ball abwehren. Die TuS hatte zu diesem Zeitpunkt mehr vom Spiel. So auch in der 32. Minute, als erneut Jonathan Altmeier gefordert war und den einen Elfmeter von TuS Koblenz überragend parieren konnte und so den 0:0 Halbzeitstand sicherte.
Mit Beginn der 2. Halbzeit waren dann die Jungs von Viktor Klein besser im Spiel, ohne jedoch gute Torchancen zu erspielen. Hier erwies sich die TuS Koblenz als gefährlicher, aber entweder war Jonathan Altmeier oder die Abwehr im letzten Moment zur Stelle.
Es dauert bis zur 64. Minute, als nach einem schönen Zuspiel Ivan Sedarusić nur noch per Foul vom Torhüter der TuS gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Torjäger Baubacar Barry souverän zur rot-weißen 1:0 Führung. In den letzten 15 Minuten drückte die TuS noch mal auf den Ausgleich, doch unsere Jungs um den überragenden Torhüter Jonathan Altmeiner lies nichts mehr zu und schaukelte so den elften Sieg in Folge nach Hause.
 
Klasse Leistung Jungs.... Am Samstag 17.12. - 14:00 Uhr müssen die Jungs dann im Auswärtsspiel beim Tabellenführer TuS Mosella Schweich antreten, die einen Punkt vor Rot-Weiß liegen. Gelingt erneut ein Sieg, so überwintert die Mannschaft von Viktor Klein dann als Tabellenführer.

  


B1 dreht das Spiel in der 2. Halbzeit

In einem Spitzenspiel der Rheinlandliga setzte sich TuS Rot-Weiß Koblenz mit 3:2 gegen EGC Wirges durch. Schon zu Beginn der Partie war zu sehen, dass zwei spitzen Mannschaften aufeinander treffen, die ein hohes Tempo und guten Fußball spielen wollen.
Ivan Sedarusić hatte zwei gute Möglichkeit um Rot Weiss in Führung zubringen (5./7.), aber es dauerte bis zur 13. Minute ehe Haroon Qureshi nach einem schönen Distanzschuss die 1:0 Führung für die Rot-Weißen erzielte. Doch die Führung gab keine Sicherheit für die Mannschaft von Trainer Viktor Klein. So nahm Wirges das Spiel in die Hand und war eindeutig dominant und in dieser Phase überlegen. In der 29. Minute nach einem Abwehrfehler, nutze Wirges einer ihrer guten Chancen und erzielten den verdienten Ausgleich. Nur drei Minuten später hatte Wirges das Spiel gedreht und führte nun mit 2:1. Torhüter Jonathan Altmeier verhinderte mit seinen guten Paraden sogar eine höhere Pausenführung.
 
In der zweite Halbzeit dann ein ganz anders Bild. Rot-Weiß dominierte nun von Beginn das Spiel und drückte Wirges in die eigene Hälfte. Nach einer tollen Flanke von Davut Döksöz auf Paul Berlin, der den Ball hervorragend mit der Brust auf Baubacar Barry ablegte und der Torjäger so per Direktabnahme unhaltbar den 2:2 Ausgleich erzielte (44.). Dieser Treffer beflügelte nun unsere Jungs, die weiterhin spielbestimmend waren. Nach einer Ecke von Raphael Kalimeris landete der Ball bei Davut Döksöz, der diesmal auf Martin Weber (Foto) quer legte und dieser zum viel umjubelten Siegtreffer einschoss. Kurz vor Schluss tauchte Wirges noch mal vor dem rot-weißen Tor auf und doch mit einer Glanzparade, verhinderte Jonathan Altmeier den Ausgleich.
 
Auf Grund der zweiten Halbzeit hat sich die Mannschaft von Trainer Viktor Klein den Sieg gegen das Topteam aus Wirges verdient.

 

Martin Weber 


B1 gewinnt mit 6:0 gegen SG Betzdorf

Einen hochverdienten Erfolg feierte unsere B1-Jungend in der Rheinlandliga. Über das gesamte Spiel waren die Jungs von Trainer Viktor Klein die klar dominierende Mannschaft.
Als Haroon Qureshi ein sehr schöner Pass auf Baubacar Barry (Foto) gelang und lief dieser alleine auf dem Tormann zu und traf eiskalt zur 1:0 Führung (14.)
Rot-Weiß lies nicht locker und machte weiter Druck. Erneut war es Baubacar Barry der auf 2:0 erhöhte. Nach einem schönen Zuspiel von Max Lambert auf Ivan Sedarusić, passte dieser direkt weiter auf Baubacar Barry, der dann nur den Fuß hinhalten musste und zum 2:0 (23.) traf. Trotz des überlegenen Spiels unserer Jungs, kam aber die SG Betzdorf auch zu drei guten Chancen, die Jonathan Altmeier aber sehr gut vereitelte.
Zehn Minuten waren in der 2. Halbzeit gespielt und Torjäger als Baubacar Barry erzielte sein drittes Tor. Nach einem Freistoß von Max Lambert war er diesmal mit dem Kopf zustelle und köpfte zum 3:0 (50.) ein. Jetzt war Baubacar Barry kaum mehr zu bremsen und nach einem schönen Alleingang, bei dem er drei Betzdorfer stehen ließ, erzielte er seinen letzten Treffer in dem Spiel und traf zum 4:0 (62.).
In der 69. Minute dürften auch andere einmal treffen. Max Lambert gelang so ein wunderschöner Treffer aus 25 Meter zum 5:0. Den Schlusspunkt markierte Paul Berlin, der nach einer tollen Flanke von Raphael Kalimeris zum 6:0 Endstand einköpfte.
 
In den letzten Wochen haben die Jungs ihre souverän gewonnen und neun Spiele in Serie gewonnen. Jetzt kommen aber die Spiele gegen die Topteams der Liga. Mit Spvgg. Wirges, TuS Koblenz und Mosella Schweich warten nun die ersten vier Mannschaften der Tabelle die Jungs von Viktor Klein. Trainer und Mannschaft freuen sich nun darauf, sich mit dem Topteams zu messen und gehen mit viel Selbstvertrauen in die Spiele.

 Baubacar Barry

 


B1 weiter in Erfolgsspur

Im gestrigen Heimspiel gegen die JSG Atzelgift, gewann die Mannschaft von Trainer Viktor Klein mit 3:1 (1:0). Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, nahmen dann unsere Jungs das Geschehen in die Hand und dominierten das Spiel. Mit viel Ballbesitz ließen sie den Gegner laufen. Nach einer Ecke von Haroon Qureshi fiel dann auch das längst überfällige 1:0, als Torjäger Baubacar Barry am schnellsten reagierte und aus der Drehung aufs Tor schoss, der Torhüter aus Atzelgift zwar noch mit einem Reflex den Schuss abwehrte, doch gegen den Abstauber von Luka Serdarušić (Foto) keine Chance mehr hatte und dieser zur Führung traf (20.)
Mit der Sicherheit der Führung spielte sich die Mannschaft nun in einen Rausch und hatten weitere zahlreiche hochkarätige Chancen. So scheiterte Raphael Kalimeris zweimal am glänzenden reagierenden Gästetorhüter und Baubacar Barry‘s scheiterte mit seinem satten Schuss aus 25 Meter am Innenpfosten. Somit bei der 1:0 Führung zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Spielgeschehen, Rot-Weiss dominierte das Spiel. Allerdings erzielten die Jungs nun auch die Tore. Nach einem Freistoß von Max Lambert sprang Ivan Serdarušić am höchsten und köpfte so zum 2:0 ein (57.). Erneut nach einer weiteren Standartsituation fiel das 3:0.  Erneut trat Max Lambert zur Ecke an, die Gäste aus Atzelgift konnten nicht den Ball nicht entscheidend klären und so fiel der Ball vor die Füße von Med Borak, der nicht lange fackelte und trocken unter die Latte einnetzte (68.).  Erst in der Nachspielzeit kam Atzelgift das erste Mal vor das Tor der Rot-Weissen und traf zum 3:1 Endstand.
 
Nach dem Spiel zeigt sich der Gästetrainer beeindruckt vom Spiel unserer Mannschaft und sagte, dass es für seine Mannschaft das erste Spiel in der Saison, war an dem sie total chancenlos war und hochverdienten verloren habe. Rot-Weiß spiele einen super Fußball so der Gästetrainer.

 

  


B1 zieht in die 3. Runde des Rheinlandpokals ein

Durch ein 5:1 Sieg bei JSG Rheinhöhen/Vallendar stehen die Jungs von Viktor Klein in der 3. Runde des Rheinlandpokals. Von Anfang an war unsere Mannschaft spielbestimmend und dominierte ganz klar das Spielgeschehen. Die JSG Rheinhöhen/Vallendar beschränkte sich nur auf die Defensive. In der fünften Minute steckte Max Lambert den Ball auf Ivan Sedarusic (Foto) durch und er hatte wenig Mühe an dem Torhüter vorbei zur 1:0 Führung zu vollstrecken.
Rot-Weiß ließ mit der Führung im Rücken nun den Ball in den eingeben Reihen sehr gut laufen und baute nur wenig später die Führung auf 2:0 aus (9.). Baubacar Barry spielte Max Lambert frei, der den Ball in die Torecke einschob. Nach ca. 15 Minuten wurde JSG Rheinhöhen/Vallendar mutiger. Nach einem Ballverlust der Rot-Weißen in der eigenen Hälfte, zog der Spieler von Vallendar einfach ab, der Ball wurde noch abgefälscht, so dass Rot-Weiß Torhüter Johnston Altmeier chancenlos war (18.). Nun witterte Vallendar Morgenluft und kämpfte sich in die Partie rein und hatte auch zwei Chancen zum Ausgleich. Mit einer 2:1 Führung für Rot-Weiß ging es aber in die Halbzeitpause.
Vallendar kam besser aus der Pause und hatte auch eine große Möglichkeit zum Ausgleich, doch Jonathan Altmeiner konnte den Schuss aus 12 Meter mit einem Fußreflex parieren. Das war der Weckruf für Rot-Weiß, den im Gegenzug kam Ivan Sedarusic zu seinem zweiten Treffer. Nach einem Hackenpass von Martin Weber stand Ivan Sedarusic goldrichtig und schob zur 3:1 Führung ein (44.). Von nun an bestimmten die Rot-Weißen wieder das Spiel und Vallendar schwanden so langsam die Kräfte. Baubacar Barry traf so nach einem Alleingang zum 4:1 (61.). Nun war auch der Zweiklassenunterschied zuerkennen. Der Ball lief in den rot-weißen Reihen und Vallendar konnte nur hinterherlaufen. Haroom Qureshi sorgte, nach einem super Zuspiel von Paul Berlin, für den 5:1 Endstand. Am Ende war der Sieg auch in der Höhe vollkommen verdient.
 
Glückwunsch an die Mannshaft und Trainer zum Einzug in die nächste Runde.
 
Ivan Sedarusic

B1 gewinnt in Andernach mit dem Schlusspfiff 

In der Anfangsphase spielte die SG Andernach mutig mit, hielt kämpferisch gegen die Mannschaft von Viktor Klein sehr gut dagegen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Jungs der Rot-Weiß B1 immer besser ins Spiel und bestimmten dann eindeutig das Geschehen und spielten sich auch einige Torchancen heraus. So traf Davut Döksöz in der 14 Minute aus aussichtsreicher Position nur den Pfosten. Besser machte es unser Torjäger Baubacar Barry, der nach einem energischen Einsatz den Ball knapp 20 Meter vor dem Andernacher Tor erkämpfte und den Ball humorlos an die Lattenunterkante  zur Führung einschoss (21.)Die Führung gab unserer Mannschaft Sicherheit und trotzdem kam Andernach aus heiterem Himmel zum Ausgleich. Die SG nutzte einen Abwehrpatzer eiskalt aus und erzielte den Ausgleich (36.).
In der zweiten Halbzeit erhörten die Jungs von Viktor Klein noch mal das Tempo und die Andernacher kämpften unermüdlich, um das Unentschieden zu halten. Rot-Weiß hatte zwar einige gute Chancen, doch der Ball wollte einfach nichts ins Tor. Als der Schiedsrichter eine Minute der Nachspielzeit anzeigte und alle wohl mit einem 1:1 rechneten, erzielt erneut Baubacar Barry den viel umjubelten 2:1 Siegtreffer für Rot-Weiß. Nach einer Flanke von Martin Weber, legte Med Borak direkt auf Baubacar Barry ab und Baubacar konnte per Dropkick den Ball in der lange Torecke versenken.
Ein Sieg, der glücklich in der Nachspielzeit heraussprang, doch die Jungs haben sich die 3 Punkte verdient, sie haben niemals aufgegeben und gegen eine toll kämpfende Andernacher Mannschaft unter dem Strich verdient die 3 Punkte gewonnen. 

B1 siegt in einem spektakulären Spiel

Mit einem Ergebnis von 8:4 gegen JFV Rhein/Hunsrück fährt die B1-Jugend damit den 6. Sieg in Folge ein. Bereits nach fünf Minuten eröffnete Rhein/Hunsrück den Torreigen. Die Antwort der Rot-Weißen ließ nicht lange auf sich warten und kam postwendend durch Baubacar Barry, der zum Ausgleich (8.) traf. Bereits zehn Minuten später ging Rot-Weiß in Führung. Nach einem schönen Zuspiel von Med Borak, der Rapahel Kalimeris mustergültig freispielte, konnte dieser nur durch ein Foul vom Torhüter gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte erneut Baubacar Barry zur 2:1 Führung (18.).
Weiter ging das muntere Spiel. Diesmal war JFV Rhein/Hunsrück dran und erzielte postwendend den 2:2 Ausgleich (21.). Im direkten Gegenzug verwandelte Max Lambert per direkt verwandelten Freistoß, die erneute Führung (22.). Es ging Schlag auf Schlag weiter. Mit nach einem krachendem Schuss aus 25 Metern, traf erneut Max Lambert zur 4:2 Führung (27.). Nach einem Missverständnis von Luca Sedarusic und Torhüter Jonathan Altmajer, kamen die Jungs der JFV Rhein/Hunsrück zum 4:3 Anschlusstreffer (33.). Mit dem Pausenpfiff traf Paul Berlin mit einem Traumtor aus 18 Metern in den Torwinkel. (40.+1) und somit zum 5:3 Halbzeitstand.
Auch nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne und erneut verkürzten die Mannschaft des JFV Rhein/Hunsrück zum 5:4 (47.). Danach waren wieder die Rot-Weißen an der Reihe und stellte nach einem Solo Davut Döksöz den alten Abstand mit seinem Treffer zum 6:4 (52.) wieder her. Aber die Jungs der JFV Rhein/Hunsrück steckten nicht auf, allerdings nutzten sie nun ihre großen Torchancen nicht mehr konsequent und so baute Haroon Qureshi dann die Führung der Rot-Weißen auf 7:4 (68.) aus. Den Schlusspunkt in einem turbulenten Spiel markierte Paul Berlin durch seinen 2. Treffer zum 8:4 Endstand (70.).
In den letzten 10 Minuten hatten beide Mannschaften noch einige gute Chancen, um noch das ein oder andere Tor mehr zu erzielen. Doch ein Tor fiel nicht mehr.
Der Ärger über das Abwehrverhalten bei vier Gegentoren seiner Mannschaft, war bei Trainer Viktor Klein schnell verflogen. Schließlich haben die Jungs auch acht Tore geschossen und das muss gegen so eine gute Mannschaft wie JFV Rhein/Hunsrück auch erstmal geschafft werden.
Die anwesenden die Zuschauer haben sich zumindest sehr gut unterhalten gefühlt.
 

B1 gewinnt 3:0 in Eisbachtal

 Den fünften Sieg in Folge feierten die Jungs von Viktor Klein im Auswärtsspiel bei den Spfr. Eisbachtal. Von Beginn an war zu erkennen, dass die Mannschaft das Spiel gewinnen wollte. Die Jungs
dominierten ganz klar das Geschehen und kombinierten sich mit schnellen Pässen durch die Reihen der Eisbachtaler, die nur hinterher laufen konnten. Es war nur eine Frag der Zeit, wann das erste Tor fallen sollte. In der 24. Minute spielte Martin Weber zwei Verteidiger aus und erzielte aus 15 Meter die hochverdiente 1:0 Führung. Auch nach der Führung änderte sich nichts an der drückenden Überlegenheit der rot-weiß Mannschaft und so war es Baubacar Barry, der nach einer tollen Flanke von Manuel Wutzke, per Kopf noch vor der Pause zur 2:0 Führung traf (43.).
Das Tor war gleichzeitig sein bereits 9. Saisontreffer.
Die 2. Halbzeit begann wie die Erste aufgehört hat, durch eine Kopie des 1:0 erzielte erneut Martin Weber den 3:0 (58.) Endstand, als er erneut zwei Eisbachtaler ausspielt und den Ball eiskalt in die lange Torecke einschob. Durch eine konsequentere Chancenverwertung wäre ein noch deutlicher Sieg möglich gewesen.
 
Mit diesem Sieg sind die Jungs der B1 nun Tabellenzweiter in der Rheinlandliga und haben drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Schweich.

B1 gewinnt verdient gegen Eintracht Trier 

Von Beginn an beherrschte die Mannschaft von Viktor Klein das Geschehen und war Feld überlegen. Die Jungs waren die Spielbestimmende Mannschaft und folgerichtig fiel nach einem schönen Spielzug das 1:0 (5.), als Raphael Kalimeris nach seinem Schuss nur die Latte traf, stand Med Borak goldrichtig und staubte zur Führung ab.
Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr, kam Trier aber kurze Zeit später zum 1:1 Ausgleich (11.). Aber dadurch lies sich die Mannschaft nicht beeindrucken und bestimmten weiter das Spiel. Nach einer Ecke stand Baubacar Barry goldrichtig und köpfte zur 2:1 Halbzeitführung ein (37.).

Nach dem Seitenwechsel das gleiches Spiel, die Jungs ließen Ball und Gegner laufen. Nach einem schönen Spielzug erzielte Davut Döksöz das 3:1 (51.). Eintracht Trier bot nun kaum noch Gegenwehr und so folgten noch das 4:1 durch Med Borak (74.) und das 5:1 durch Baubacar Barry (75.). 

Das war echt eine tolle Mannschaftsleistung, da noch 5 wichtige Spieler durch Verletzungen/Krankheit und Urlaub gefehlt haben!

B1 gewinnt ein dramatisches Spiel in Oberbieber mit 4:3

Die Jungs von Viktor Klein kamen zu Beginn schwer ins Spiel und taten sich gegen einen kämpferischen Gegner schwer. Nach einer ersten gelungenen Kombination konnte der Abwehrspieler aus Oberbieber nur mit einem Handspiel klären und so gab es Handelfmeter, den Baubacar Barry in der 20.
Minute zur 1:0 in Führung verwandelte. Davon ließ Oberbieber sich nicht beeindrucken und kam besser ins Spiel und erzielte in der 27. Minute per Foulelfmeter den Ausgleich. Fünf Minuten vor der Halbzeit nach einem Freistoß schoss Luka Serdarušić per schönen Seiten-Volley-Schuss die 2:1 Pausenführung.
Nach der Pause waren dann unsere Jungs etwas besser, aber der Gegner kam wieder durch einen Foulelfmeter zum 2:2 Ausgleich (67.)
Danach entwickelte es sich ein offener Schlagabtausch wobei unsere Jungs nach zwei Lattentreffer sehr viel Glück gehabt haben. Drei Minuten vor Schluss erzielte Oberbieber die 3:2 in Führung, doch postwendend schlug Rot-Weiß durch Paul Berlin zurück und glich zum 3:3 aus (78). Nach einem Freistoß von Max Lambert in der Nachspielzeit war es erneut Luka Serdarušić der den viel umjubelten Siegtreffer erzielte.

B1 gewinnt sehr glücklich bei Trier-Tarforst mit 1:0

Obwohl Trier-Tarforst mit 3 Punkten im Tabellenkeller steht, lieferte die Mannschaft ein klasse kämpferisches Spiel ab. Zu keinem Zeitpunkt fanden die Jungs von Viktor Klein zum Spiel und hatten viel Glück das es mit 0:0 in die Halbzeit ging. Trier-Tarforst hatte einige sehr gute Chancen die Führung zu erzielen. 
Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Trier-Tarforst die klar bessere Mannschaft einzig durch das Auslassen der Torchancen der Trierer, blieb Rot-Weiß im Spiel. So kam es wie es kommen musste, fünf Minuten vor Schluss nach einer schönen Flanke von Davut Döksöz, der Med Borak bediente und dieser mit einem schönen Volleyschuss die schmeichelhafte 1:0 Führung erzielte.
Die letzten Minuten überstand die Mannschaft von Trainer Klein souverän und nahm am Ende mit viel Glück drei Punkte mit nach Koblenz!
 

B1 gewinnt 9:0 (5:0) gegen JSG Mehring 

Von der ersten Minute nahmen die Jungs von Viktor Klein das Heft in die Hand und bestimmten das Spiel. Die Mannschaft kannte nur eine Richtung und zwar auf das Tor von Mehring.
Raphael Kalimeris eröffnete mit seinem Doppelpack (7.+12.) den Torreigen. Neuzugang Barry Baubacar erzielte einen lupenreinen Hattrick (23., 38., 39.) in einer einseitigen Partie und einer 5:0 Pausenführung. Auch in Durchgang zwei änderte sich wenig. Die Jungs drückten auch weiter aufs Tempo und belohnten sich mit weiteren vier Treffern. Barry Baubacan  (41.+ 68.) sowie Martin Weber (48.) und Leonardo Cafone (78.) erzielten die weiteren Treffer zum 9:0 Endstand.
 

B1 verliert unverdient und unglücklich mit 0:1 beim Spitzenreiter TuS Mayen!

Von der ersten Minute dominierten die Jungs, die diesmal von Co-Trainer Kemal Sarsilmaz betreut wurde, das Spiel verlagerten schnell das Geschehen in Hälfte von Mayen jedoch ohne sich gute Möglichkeiten zu erspielen.
Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit und es entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor mit zahlreichen guten Möglichkeiten. Mayen verteidigte nur und kam kaum aus der eigenen Hälfte raus. 
Aber wer seine zahlreiche Chancen nicht nutzt wird bestraft. Nach einem flanken Versuch vier Minuten vor Schluss, landet der Ball plötzlich im Tor und nach dem Spielverlauf für alle unfassbar das TuS Mayen als Sieger das Spiel beendet.

B1 erkämpft sich beim Mitfavoriten ein Unentschieden

Mit zahlreichen Ausfällen der Leistungsträger trat die B1 gegen den Titelfavoriten Spvgg. Wirges an. Trainer Viktor Klein hatte bei der Hitze nur 11 Spieler zur Verfügung, doch Alex Ohlig, ein Spieler B2-Jugend, unterstütze spontan die Mannschaft, so dass wenigsten ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Es kam wie es kommen musste und nach 15 Minuten wechselte Trainer Viktor Klein verletzungsbedingt aus, so dass alle Spieler bei glühender Hitze durchspielen mussten!!
Nach einem guten Beginn und der frühen 0:1 Führung (10.) durch Atakan Bahceci, zog sich Mannschaft zurück, um auf Konter zu spielen. Das entpuppte sich als guter Schachzug und so konnten sich die Jungs einige sehr gute Gelegenheiten herausspielen, um die Führung auszubauen.
Mit Beginn der 2. Halbzeit, entwickelte Wirges mehr Druck und kam in der 57. Minute zum 1:1 Ausgleich per Elfmeter! Als die Kräfte unserer Jungs bei der Hitze schwanden und Wirges alle Auswechselspieler zum Einsatz brachte, erhöhte der Favorit nochmal das Tempo und es entwickelte sich in den letzten 25 Minute eine wahre Abwehrschlacht. Zum Mann des Tages arrangierte sich dabei Torhüter Jonathan Altmeier, der zahlreiche sehr, sehr gute Gelegenheiten von Wirges parierte und damit das 1:1 Unentschieden rettete.
Sichtlich stolz war Trainer Viktor Klein nach dem Spiel auf seine Jungs, die bei unglaublicher Hitze ohne Ersatzspieler und von Krämpfen beklagt, eine so tolle Leistung abgerufen hat.

 

 

Nächstes Spiel

23. Spieltag Oberliga
Sonntag 10.12.2017 - Anstoß: 14:30 Uhr
Rot-Weiß Koblenz - FK 03 Pirmasens
Rot Weiss Logo                     Pirmasens II

 
16. Spieltag Kreisliga A - Koblenz
Sonntag 04.03.2018 - Anstoß: 11:00 Uhr
Rot-Weiß Koblenz II - SC Vallendar
Rot Weiss Logo                   SCVallendarlogo

Mit freundlicher Unterstüzung

 

creditreform

 

Globus

 

koblenzer

 

evm 

RW Koblenz Fussball - Parkstrasse 7 - 56075 Koblenz - Tel: 0261- 32821 - RWK-Fussball@gmx.de